Jede Gemeinde kann...!

"Jede Gemeinde kann innerhalb von zwei Jahren Gesundheit und Wachstum erleben."

 

60-70 % der freikirchlichen Gemeinden stagnieren oder sind rückläufig.

Wir haben uns teilweise daran gewöhnt, aber es ist nicht unbedingt der normale Standard für eine Gemeinde die die beste Nachricht dieser Welt hat.

Selbstverständlich gibt es immer ein gewisses auf und ab der Besucherzahlen und auch Stagnationsphasen.  Aber es gibt Weisheit und Ressourcen und wenn man sie angemessen anwendet,  ist eine Gemeinde nur zwei Jahre von Gesundheit und Wachstum entfernt.

 

Einige Voraussetzungen, um Gesundheit und Wachstum zu erleben

  • Dringlichkeit und nachhaltige Leidenschaft im Herzen der Leitung.
  • Vision, Weisheit und Kompetenz der Leiter, die Gemeinde auf die Reise in die Zukunft mitzunehmen.
  • Klare und verständliche Schritte die auch kurzfristige positive Ergebnisse bringen

Es beginnt im Herzen der Leitung und von hier muss der Funke überspringen auf weitere Leiter und Mitarbeiter. Als Startkapital sollte man mindestens 10% der Gemeinde haben, die sich begeistert auf den Weg machen. Diese Gruppe hat die Aufgabe Veränderungsschritte einzuleiten und andere in der Gemeinde für den Weg zu begeistern.

Die Leitung braucht nicht nur Motivation und Leidenschaft, sondern auch Weisheit um den Prozess zu führen. Was sind die wichtigsten ersten Schritte? Wie kommunizieren wir die Reise so dass Menschen mitgehen? Wie gehen wir  mit Fragen und eventuellen Widerständen um?

Wenn die ersten Veränderungsschritte gelingen und Frucht sichtbar wird, werden sich immer mehr Menschen in der Gemeinde mit auf den Weg machen.

 

Drei unverzichtbare Eigenschaften im ganzen Erneuerungsprozess

Der Erneuerungsprozess geht durch verschiedene Phasen von Vorbereitung und Umsetzung. 

Drei Elemente welche die Leitung im ganzen Prozess von Anfang bis Ende hochhalten muss sind:

  •  Vision: Warum tun wir das, was wir tun?
  • Leidenschaft und Motivation: Wer motiviert, wenn andere den Mut verlieren?
  • Kommunikation: Wie vermitteln wir die Vision, Fortschritte und den weiteren Weg damit alle angemessen orientiert sind?

Erneuerungsprozesse brauchen zusätzliche Unterstützung 

Aus den Ebenen der Rückläufigkeit und Stagnation herauszukommen fühlt sich an wie "bergauf" radeln. Man braucht ein extra an Kraft und Ausdauer um auf eine höhere Ebene zu kommen.  Sobald man aufhört zu treten bleibt das Rad nicht nur stehen, sondern es würde sogar rückwärts rollen. Coaching und Beratung gibt zusätzliche Weisheit, Kraft, Motivation und Disziplin.

 

Die Arbeit lohnt sich. Wenn man in der Gemeindeerneuerung die richtigen Dinge richtig angeht, wird sich die Frucht zeigen. Die Richtung ist wichtiger als die Geschwindigkeit - deshalb kann der Zeitfaktor variieren. Aber innerhalb von zwei Jahren wird viel Gutes sichtbar!

 

Aktuelle Angebot gibt es hier!

 

Peter Riedl

Kommentar schreiben

Kommentare: 0