Drei Bausteine für Erneuerungsprozesse

20 Jahre Pastor in einer Gemeinde: 15 Jahre stetiges Wachstum und dazwischen 5 Jahre Stagnation auf einem Plateau von etwa 100 Gottesdienstbesuchern. Mit der Zeit hatten wir alles auf diese 100 Besucher eingerichtet: die Sitzplätze im Gottesdienst, die Garderobenhaken, die Kaffeetassen, die Kinderräume, die Hauskreise. Irgendwann stellte ich fest, dass diese 100-er Größe überall in unserem Denken und Verhalten war und je länger wir so weitermachten, um so schwerer waren die Veränderungen.

 

Veränderung ist nicht einfach

Wir kennen es von den guten Vorsätzen im neuen Jahr. Organismen sind eher darauf eingestellt, das Bestehende zu erhalten und zu schützen, denn es hat ja bisher funktioniert. Und doch muss ein Organismus sich ändern um in einer sich verändernden Umwelt zu überleben. Ein Organismus, der sich nicht an die Veränderung anpassen kann, wird sterben. 

Veränderungsprozesse brauchen zusätzliche Weisheit, Kraft und Motivation

Pastoren und Leiter erleben, dass die Methoden und Arbeitsweisen auch der jüngeren Vergangenheit im Gemeindedienst nicht mehr greifen. Aber welche neuen Methoden und Arbeitsweisen möchte Gott heute gebrauchen? Wie unterscheide ich Strohfeuer von wirklich nachhaltigen Veränderungen? Und wie überzeuge ich meine Gemeinde davon? Wie gehen wir mit Menschen um, die traditionelle Formen festhalten? Schon mancher Pastor hat im Erneuerungsprozess enttäuscht aufgegeben. 

 

Drei qualifizierte Bausteine für Erneuerungsprozesse

 

1. Frische Ideen und Inspiration für Leiter

Leiter sind der Schlüssel für gesunder Veränderung. Aber dazu müssen Leiter erst selbst das neue Land und den Weg dahin sehen, bevor sie andere mit auf die Reise nehmen können. Unsere Trainingskurse für Pastoren und Leiter vermitteln eine frische biblische und zeitgemäße Schau für Gemeinde. Wir zeigen dynamische Methoden für jeden Dienstbereich der Gemeinde und wir zeigen wie man die einzelnen Bereichen zu lebendigen Dienstsystemen vernetzt.

 

2. Klarheit und Motivation für die Gemeinde

Es ist großartig, wenn ein Pastor oder Leitungsteam neues Land sieht und die Gemeinde dahin führen möchte. Doch die Gemeinde muss für diesen Weg gewonnen werden, um gemeinsam an das Ziel zu kommen. 

Deshalb veranstalten wir „Einschätzungswochenenden“ mit Gemeinden. Wir stellen durch Fragebögen, Interviews, und teilnehmende Beobachtung die Stärken und Schwächen der Gemeinde fest und entwickeln daraus strategische Handlungspläne. Je nach Gemeindegröße sind 10-50% der Besucher an diesem Wochenende beteiligt und die Gemeindeleitung kann sich nun mit einer motivierten Anzahl von Menschen auf den Weg machen.

 

3. Coaching im visionären Plan

Der Erneuerungsprozess ist kein Sprint, sondern eher ein Langstreckenlauf. Auf dem Weg gibt es Überraschungen, Unklarheiten, Durststecken und Schwächephasen. 

Durch Coaching stellen wir der Gemeindeleitung und allen Beteiligten ein unterstützendes System zur Seite. Es schafft Verbindlichkeit, gibt manchmal den Funken Weisheit der gerade gebraucht wird und motiviert dran zu bleiben. 

Auch ein einzelner dieser Bausteine hilft Leitern und Gemeinden hier und da weiter. Aber die besten Ergebnisse sehen wir, wo mit allen drei Steinen gebaut wird.

 

Interessiert: Kontakte uns wegen Trainingsgruppen, Gemeinde-Check oder Coaching

Aktuelle Angebote auf der Startseite

 

Peter Riedl