28. Werkstatt-Tage

BFP Gemeindeberatung, CBI Consulting, Peter Riedl,

„Einer der häufigsten Fehler in pastoraler Führung
ist die Blindheit gegenüber der Bedeutung
der Größe einer Gemeinde.“

 

Dr. Timothy Keller

Liebe Pastoren, liebe Leitende & Beratende,

es freut mich, euch zu diesem spannenden Thema „Wachstumsschwellen überwinden“ bei den Werkstatt-Tagen 2020 einzuladen.

Als Gemeindegründer kann ich mich noch sehr gut erinnern, wie die Gemeinde ziemlich schnell auf 100 Gottesdienstbesucher angewachsen ist. Hier gab es ein Plateau und die zweite Hundertschaft kam nicht einfach dazu.

Was tun? Mehr beten, Gott suchen, Wachstum proklamieren ...? Das haben wir getan, aber es waren nicht die einzigen Schlüssel um die Gemeinde auf weiteren Wachstumskurs zu bringen.

Egal ob die Gemeinde bei einer Größe von 50, 100. 200, 400, 800 Personen oder mehr ist ... wenn das Umfeld groß genug ist, hat die Gemeinde das Potential weiter zu wachsen. Durch diese Werkstatt-Tage wirst du das Geheimnis des Wachstums besser verstehen und anwenden können.

„Wachstumsschwellen überwinden“

GEMEINDEGRÖSSE

Die Bedeutung der Größe einer Gemeinde für die Arbeitsweise in der Gemeinde wird meistens unterschätzt. So kommen Gemeinden an Wachstumsschwellen und nicht selten bleiben sie jahrelang in dieser Größenordnung. Das ist zu bedauern, wenn die Gemeindeleitung sich eigentlich vorgenommen hat mehr Menschen zu erreichen, in die Gemeinschaft zu integrieren und in Jüngerschaft zu führen.

GEMEINDEKULTUR

Die Gemeinde hat eine „Kultur“ entwickelt, die zu dieser Größe passt. Sie lebt in ihrer Komfortzone, und um weiter zu wachsen, muss sie ihre Funktionsweise ändern. Ganz unterschiedliche Funktionen der Gemeinde können davon betroffen sein: Entscheidungsprozesse, Kommunikation, Stärken & Schwächen, die Rolle von ehrenamtlichen Leitern und Mitarbeitern, die Rolle des Pastors, der Umgang mit Komplexität, angemessene Dienstformen ...

Die Themen im Einzelnen

  • Allgemeine Merkmale von Gruppen & Organismen.
  • Typische Wachstumsschwellen von Gemeinden: deren Merkmale, Stärken und Massnahmen zur Überwindung.

  • Einschätzung des eigenen Leitungspotentials im Vergleich zur Gemeindegröße.
  • Praxisberichte von Leitern, die Wachtumsschwellen überwunden haben.
  • Erneuerungsprozesse, die Wachstum fördern.
  • Wie Begleitung helfen kann, Wachstumsschwellen zu überwinden.

Referent: Peter Riedl & Team

Johannes Stockmayer, Peter Riedl
  • Peter Riedl & Team der BFP Gemeindeberatung
  • „Best Practice“ Berichte die zu Wachstum geführt haben

Tagungsort

Theologisches Seminar BERÖA

Industriestraße 6-8
64390 Erzhausen

 

Telefonzentrale: 06150-97370

hauswirtschaft@beroea.de


Online Anmeldung 28. Werkstatt-Tage

Seminargebühren: 60 Euro (incl. Kaffee/Tee, Kuchen, Obst) Vollpension für zwei Tage incl. Bettwäsche:

  • DZ: € 96 p.P.
  • EZ: € 114 p.P.

Die Zimmerzahl ist begrenzt: Vergabe des Zimmerkontingents nach Anmeldedatum und Verfügbarkeit. DZ werden empfohlen - bitte Zimmernachbarn bei der Anmeldung mit angeben.

Zeiten

Beginn: Mo. 02.03.2020, 15:00 Uhr

Ende: Mi. 04.03.2020, 13:30 Uhr

ACHTUNG: Sollte ein persönlicher Account bei Gemeindeberatung.Church.Tools vorhanden sein, bitte dort einloggen und die Teilnahme an den Werkstatt-Tagen bestätigen. Vielen Dank!

Die Onlineanmeldung wird
in der nächsten Zeit freigeschaltet.

 

Bitte besuche uns bald wieder!